Folge der Sturmböen: Baum begräbt Pkw unter sich Freiwillige Feuerwehr der Gemeinde Herscheid musste mehrfach ausrücken

Bericht aus dem ST vom 13.01.2015

HERSCHEID Das Sturmtief >Felix< fegte am Wochenende auch über die Ebbegemeinde hinweg. Die Freiwillige Feuerwehr musste mehrfach zu Einsätzen am Samstag ausrücken.

 

 

Es war wettertechnisch ein höchst ungemütliches Wochenende für die heimische Region. Nicht nur in Plettenberg sorgten die Ausläufer des Sturmtiefs >Felix< für Schäden und gesperrte Straßen, sondern auch in Herscheid.
 Die Löschgruppe Herscheid war am Samstag gegen 16.45 Uhr gerade damit beschäftigt, einen Baum auf der Gemeindestraße im Wiebruch zu beseitigen, als fast zeitgleich eine starke Sturmböe mit Schlagregen über Herscheid niederging. Kaum hatten die Einsatzkräfte ihre Arbeit im Wiebruch beendet, wurden die Herscheider über die Leitstelle des Märkischen Kreises über einen weiteren Einsatz informiert.
 Auf einen Anwohnerparkplatz im Bereich Hohle Straße war ein Baum auf einem Pkw gefallen und hatte diesen stark beschädigt. Die Einsatzkräfte zersägten den Baum, um so das Fahrzeug zu befreien. Laut Informationen der Freiwilligen Feuerwehr Herscheid waren 35 Einsatzkräfte rund eine Stunde im Einsatz.
 Bereits um 13.00 Uhr mussten am Samstag die Löschgruppen Neuemühle und Reblin ausrücken. Auf der Landstraße 696 vor Emmeszaun war ein Baum auf die Landstraße gefallen. Gegen 16.18 Uhr musste die Löschgruppe Rärin ausrücken, um einen Baum auf der Landstraße 879 vor der Ortschaft Vogelsang zu beseitigen.cc

16.04.18

11:18 Uhr

ausl. Betriebsstoffe

nach VU

Aktuelle Unwetterwarnungen für Deutschland

Wir suchen Mitglieder

Sie möchten Mitglied in der Freiwilligen Feuerwehr Herscheid werden??

 

[mehr...]

Homepage der

Gem. Herscheid

 

[mehr...]

Besucherzähler